Navigation überspringen
Quick-Navigator:
Suche:
Förderkreis Umweltschutz in Unterfranken (FUU) e.V.

Sie sind hier: Startseite » Aktuelles & Rückblick » Auftaktveranstaltung und 1. Energieeffizienztisch Energieintensiver Industrien 

Auftaktveranstaltung und 1. Energieeffizienztisch Energieintensiver Industrien


Teilnehmer im Energieeffizienz-Netzwerk Energieintensiver Industrien in Unterfranken
Teilnehmer im Energieeffizienz-Netzwerk Energieintensiver Industrien in Unterfranken

Am 21.09.2018 fand die Auftaktveranstaltung und der 1. Energieeffizienz-Tisch des neuen "Energieeffizienz-Netzwerks Energieintensiver Industrien in Unterfranken" statt. Acht Firmen aus der Region Unterfranken und Bayerischer Untermain trafen sich bei der Fripa Papierfabrik in Miltenberg, um sich kennenzulernen und über die nächsten Schritte im neu gestarteten Energieeffizienz-Netzwerk zu sprechen.
Initiiert wurde das Netzwek vom Verband kommunaler Unternehmen Landesgruppe Bayern, dem Verband bayerischer Papierhersteller, dem Verband bayerischer Chemieverbände und dem Bundesverband Baustoffe, Steine und Erden.

Nach der Vorstellungsrunde wurde über die Rahmenbedingungen, den Zeitplan und über die methodische Vorgehensweise bei der Netzwerkarbeit gesprochen. Herr Dr. Müssig (1. Vorstand des FUU) berichtete über die Erfahrungen und Erfolge der bereits abgeschlossenen drei Energieeffizienz-Netzwerke des FUU und die Ziele der laufenden 4. Energieeffizienz-Initiative als Orientierung für das neue Netzwerk.


Teilnehmer des neuen Energieeffizienz-Netzwerks
Teilnehmer des neuen Energieeffizienz-Netzwerks

Im neuen Netzwerk, dass eine Laufzeit von 2018 bis 2021 hat, haben sich acht Firmen zusammengeschlossen, das sind:
  1. Sappi Europe, Stockstadt;
  2. HeidelbergCement AG, Triefenstein-Lengfurt;
  3. DS Smith, Papier Division, Aschaffenburg;
  4. Cordenka GmbH & Co. KG, Obernburg,
  5. Fripa Papierfabrik, Miltenberg;
  6. Kalkwerk Hufgard, Hösbach-Rottenberg;
  7. Odenwald Faserplattenwerk, Amorbach
  8. WVV Würzburger Verkehrs- und Versorgungsbetriebe GmbH, Würzburg.
Herr Dr. Müssig und Herr Martin Welther vom FUU werden das neue Netzwerk moderieren und die Teilnehmer betreuen.

Erwartungen der Teilnehmer
Erwartungen der Teilnehmer

Die Erwartungen der Teilnehmer wurden auf einem FlipChart zusammengefasst und diskutiert.
Wichtig ist den teilnehmenden Firmen vor allem der Erfahrungsaustausch, die Steigerung der Energieeffizienz, ein gutes Datenmanagement, um auch Kosten senken zu können, die Nutzung von Abwärme, das Ausschöpfen von Fördermitteln und die Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen.


Förderkreis Umweltschutz in Unterfranken (FUU) e.V.

Frankfurter Str. 87, Sudhaus 02
97082 Würzburg
Tel.: (0931) 78097025
Fax: (0931) 78097026
E-Mail: Kontakt

Förderkreis Umweltschutz in Unterfranken (FUU) e.V.
Frankfurter Str. 87, Sudhaus 02 | 97082 Würzburg | Tel.: (0931) 78097025 | info@fuu-ev.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung